Turbellarian taxonomic database

Collecting site

Helgoland, Germany

latitude: 54.200001
longitude: 7.883300

[Precision of location: Alexandria Digital Library (with NGA GNDB data)]
[Site Named Here by name of island, bay, strait, lake, river, or stream, etc., named in source publication]



Collected here:

Promonotus arcassonensisJun 1970fine sandHelgoland. Im feinsandigen Prallhang des Nordstrandes. Dicht an der Niedrigwasserlinie. Zahlreich.
Promonotus arcassonensisJun 1970fine sandHelgoland. Nordseite der Düne im Feinsand. Zahlreich.
Coelogynopora biarmataJun 1970fine sandHelgoland. Im Feinsandigen Prallhanges am Nordufer. Dicht an der Niedrigwasserlinie.
Coelogynopora biarmataJun 1970fine sandHelgoland. Nordseite der Düne im Feinsand. An beiden Fundstellen zahlreich.
Carenscoilia biforamenJun 1970Helgoland. Nordufer. Im feinen Sand dicht an der Niedrigwasserlinie. Wenige Exemplare.
Carenscoilia bidentataJun 1970fine sandHelgoland. Nord- und Südseite der Düne. Im Feinen Sand. Zahlreich Exemplare.
Cirrifera aculeataJun 1970fine sandHelgoland. Nordufer der Düne. 1 Exemplare.
helgolandica helgolandicaJun 1970Helgoland. Nordseite der Düne. 1 Exemplar.
Parotoplana capitataJan 1969Helgoland. Amphioxus-Sand. 3 Exemplare. (Jan. 1969, leg. D. Menker).
filum filumMay 19655 mHelgoland: Östlich des Einbruchs der Nordmauer; mittelfeiner Schill aus etwa 5 m Tiefe.
Pseudorthoplana foliacea1938 or earlier2-4 mshellHelgoland: südlich der Nordspitze der Insel; mittelgrober Schill.
Pseudorthoplana foliaceaAug 19642-4 mshellHelgoland: südlich der Nordspitze der Insel; mittelgrober Schill.
Paramesostoma helgolandicum1959 or earlier
Subulagera rubraAug 1974fine sandeulittoral. (leg. Dr. U. Ehlers, Göttingen).
Aphanostoma rhomboidesSep-Oct 1894West-Seite. Wenige Exemplare.
Cyrtomorpha saliensOct 1894West-Seite. Anfang Oktober einige.
Convoluta paradoxaSep-Oct 1894Ist bei Helgoland die weitaus häufigste Turbellarie. An gewissen Stellen in der Umgebung der Insel, so auf der Südseite, Westseite, bei den Seehundsklippen, auf der Ostseite der Düne bringt man mit jedem Algenbüschel viele Hunderte herauf
Stenostomum unicolorSep-Oct 1894Im Brunnen der Bierbrauerei im Unterland ein Exemplar. Die Öffnung des Brunnenschachtes befindet sich im Innern eines Gebäudes und ist stets zugedeckt: Dies ist die einzige Turbellarienart, die ich in den wenigen Süsswasseransammlungen der Insel,..
Alaurina compositaSep-Oct 1894Pelagisch bei Helgoland. (Mecznikoff.)
Microstomum albumSep-Oct 1894In den Algen, welche die auf der Südseite der Insel verankerten Hummerkästen bedecken, fand ich eine Microstomide von folgender Beschaffgenheit:....
Promesostoma marmoratumSep-Oct 1894Die bei Helgoland vorkommenden Exemplare sind entweder ganz farblos weiss, sowohl im Epithel als im Parenchym ohne Pigment oder das Epithel hat eine hellere oder dunklere gelbe Farbe.
Byrsophlebs graffiSep-Oct 1894West-Seite. Seehundsklippen.
Byrsophlebs intermediaSep-Oct 1894West-Seite.
Proxenetes flabelliferSep-Oct 1894West-Seite.
Proxenetes cochlear (1)Sep-Oct 1894Helgoland ? (Graff.)
Paramesostoma neapolitanumSep-Oct 1894
Pseudorhynchus bifidusSep-Oct 1894Ist bei Helgoland eine der häufigsten Turbellarienarten: z. B. Westseite. Anhang der Hummerkästen etc.
Acrorhynchus caledonicusSep-Oct 1894Recht häufig. West-Seite. Anhang der Hmmerkästen etc.
Macrorhynchus helgolandicusSep-Oct 1894Wird von Helgoland angegeben, ich selbst fand ihn nicht.
Gyrator hermaphroditusSep-Oct 1894Bei den Helgländer Exemplaren ist die Scheide des chitinösen Copulationsorganes an keiner Stelle zu einem Rohr verwachsen sondern ihre Ränder bleiben der ganzen Länge nach aufgeschlitzt; das untere Ende ha auch keinen terminalen Hacken.
Gyrator helgolandicusSep-Oct 1894Ich fand hier eine der Familie der Probosciden angehörige Art, leider nur in einem einzigen Exemplar und halte sie für eine neue Gyrator-Art.
Hyporhynchus venenosusSep-Oct 1894
Hyporhynchus armatusSep-Oct 1894
Hyporhynchus intermediusSep-Oct 1894Ich fand ein einziges Exemplar einer Hyporhynchus-Art, welches in den Chitinteilen des Penis und der bursa seminalis Ähnlichkeit hat sowohl mit Hyp. penicillatus als mit Hyp. coronatus.
Vorticeros auriculatumSep-Oct 1894Aus dem Anhang der Hummerkästen und der auf den Strand gesetzten Schiffe. Letzteres zeigt, wie leicht diese und ähnlich lebende Arten durch Schiffe verschleppt werden können.
Cylindrostoma quadrioculatumSep-Oct 1894West-Seite. Klippen nördlich von der Düne.
Cylindrostoma klostermanni (1)Sep-Oct 1894
Monotus lineatusSep-Oct 1894West-Seite. Klippen nördlich von der Insel.
Monotus fuscaSep-Oct 1894West-Seite.
Monotus bipunctatusSep-Oct 1894Die hier erbeuteten Tiere sind alle sehr klein, 1,1 mm lang, dabei sehr dünn und schlank.
Phaenocora unipunctata1940 or earlier
Gyratrix hermaphroditus1938 or earlierAmphioxus-Sand
Polycystis crocea1925 or earlier
Polycystis crocea1966-1968Felswatt (leg. Stecher).
Cicerina brevicirrus1952 or earlier
Cicerina remanei1938 or earlierNordosteite der Düne
Cryptocelis alba1992 or earlier"Steingrund" (gravel fields)
Stylochoplana agilis1992 or earlierintertidalnorth east, around Helgoland
Stylochoplana agilis1992 or earlierwhite Priel, around Helgoland





for site by site name (or site # or start+number)
[enter site names separated by spaces or commas;
e.g., 'carolina,beaufort' shows sites with BOTH Carolina and Beaufort in the site name;
e.g., 'reef austral liz' shows sites with Australia AND Reef AND Lizard in the site name]

for site by proximity
latitudelongitude (enter digital coordinates for the center of the search area (e.g., 16.4/-88.1). Search is to within 1 degree.

for site by latitude




taxon:

Home page -- (Main hierarchy)